Kopfzeile

Inhalt

Förderbeiträge

Gebäude werden saniert und modernisiert. Um Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer in dieser komplexen Angelegenheit finanziell und beraterisch zu unterstützen, existieren Förderprogramme auf den Ebenen Gemeinde, Kanton und Bund sowie Energieberatungsdienstleistungen. Eine Übersicht darüber gibt diese Seite.

 

Wichtige Änderungen

Ab 1. Januar 2022: Das Gebäudeprogramm des Kanton Zug fördert NEU den Heizungsersatz

Bitte beachten Sie, dass ab 1. Januar 2022 im Rahmen des Gebäudeprogramms 2022 der Kanton Zug auch Beiträge an den Ersatz von fossilen und elektrischen Heizungen durch Fernwärmeanschlüsse, Wärmepumpensysteme oder Holzheizungen leistet. Neue Anträge zum Heizungsersatz nimmt die Gemeinde Cham deshalb nicht mehr entgegen, solange ein kantonales Förderprogramm für den Heizungsersatz besteht.

​​​​​​​Impulsberatungen erneuerbar heizen ab 1. April 2022 schweizweit kostenlos

Ab. 1. April 2022 werden die Impulsberatungen für den Heizungsersatz vom Bund gefördert. Informationen zum Impulsprogramm vom Bund erhalten Sie unter www.erneuerbarheizen.ch und Telefonnummer 0848 444 444. 

 

Förderbeiträge Einwohnergemeinde Cham

Mit dem Energiereglement und der zugehörigen Verordnung hat die Gemeinde Cham die Möglichkeit, die Nutzung erneuerbarer Energien und den sparsamen Einsatz von nicht erneuerbaren Energien finanziell zu fördern.

Von den Fördergeldern profitieren folgende energetischen Massnahmen (Stand 1. Januar 2022):

  • Neubauten nach MINERGIE®-P und MINERGIE®-A-Standard, MINERGIE®-Modernisierungen und Neubauten nach SIA-Effizienzpfad Energie
  • Thermische Solaranlagen auf bestehenden Gebäuden
  • Photovoltaikanlangen
  • Weitere Anlagen mit besonders hohem Wirkungsgrad oder mit einem besonders hohen Anteil an erneuerbarer Energie (z.B. Holzheizungen, Biogasanlagen, Blockheizkraftwerke oder Anlagen zur Abwärmenutzung)
  • Beratung Beleuchtung allgemeiner Aussen- und Innenbeleuchtung
  • Energie-Coaching bei einer umfassenden Gebäudeerneuerung
  • Beratungen und Studien zu innovativen Mobilitätslösungen

Welchen Anforderungen die Projekte entsprechen müssen und wie hoch die Beitragssätze sind entnehmen Sie der Energieverordnung (die vorliegende Energieverordnung wird aufgrund des neuen Gebäudeprogramms 2022 noch angepasst und der Heizungsersatz entfernt).

Für den Vollzug von Energiereglement und -verordnung ist die Energiestadtkommission verantwortlich. Sie entscheidet über die Vergabe von Fördergeldern. Um Förderbeiträge zu beantragen ist das Antragsformular auszufüllen und an die Einwohnergemeinde Cham zu senden. Wichtig ist, dass das Förderbeitragsgesuch vor Baubeginn eingereicht wird.

Bei Fragen steht Ihnen Patricia Frison Schnurrenberger (Tel. 41 41 723 87 79, patricia.frison@cham.ch) gerne zur Verfügung.


Förderprogramm vom Bund
Gestützt auf eine Vereinbarung mit dem Bund vollziehen die Kantone "Das Gebäudeprogramm". "Das Gebäudeprogramm" verhilft zu Beiträgen an die Sanierung der Gebäudehülle. Aktuelle Informationen finden Sie unter Energie Zentralschweiz.