Willkommen auf der Website der Gemeinde Cham



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen


Aktuell

myStrom WiFi Switch
energyday17 am Chomer Märt 2017 - Mittwoch, 29. November 2017, 9.00 – 18.00 Uhr
Vergünstigte WiFi Switches für die Bevölkerung zum Strom sparen und vieles mehr


Im Rahmen der energyday17-Kampagne führt die Energiestadt Cham eine Verteilaktion mit stark vergünstigten, hochwertigen myStrom WiFi Switches für die Bevölkerung durch. Die Gemeinde bietet am Chomer Märt 300 WiFi Switches zum Preis von je 20 statt 39 Franken an (max. 3 Stück pro Person).

Dank dem WiFi Switch können Sie angeschlossene Geräte ganz einfach aus der Ferne mit Ihrem Smartphone (iOS und Android) steuern. Zum Beispiel:
  • Geräte ein- und ausschalten – egal wo Sie sind – auch von unterwegs
  • Stromverbrauch und Stromkosten der eingesteckten Geräte nachschauen
  • Ferienmodus Zeitschaltuhr einrichten, um Anwesenheit vorzutäuschen und Einbrüchen vorzubeugen
  • E-Mail oder Push-Meldung erhalten, wenn ein Gerät ein untypisches Verhalten zeigt (z.B. Fernseher, Tiefkühler).
Mit dieser Aktion möchte die Gemeinde die Einwohnerinnen und Einwohner unterstützen, sich bewusster mit dem Energieverbrauch im eigenen Haushalt auseinanderzusetzen. In der Schweiz erfolgt rund 45 Prozent des gesamten elektrischen Energieverbrauchs im Haushalt durch den Einsatz von Haushaltgeräten. Da lohnt es sich über Sparmassnahmen nachzudenken, die den Stromverbrauch senken. Am energyday, dem nationalen Stromspartag im Haushalt, engagieren sich seit 2006 jedes Jahr namhafte Firmen und Organisationen, um gemeinsam den Stromverbrauch im Privathaushalt zu reduzieren.

Die am Stand anwesenden Energieberater beantworten gerne Ihre Fragen rund um das Thema "Energie sparen im Haushalt" und erklären Ihnen, wie der myStrom WiFi Switch funktioniert.

Das myStrom WiFi Switch-Angebot gilt nur für den Chomer Märt 2017 und solange Vorrat.

Weitere Informationen:
Gemeindeinfo Nr. 69 - Oktober 2017 - Seite 16
Produkteseite MyStrom WiFi Switch
energyday17, Stromspartag im Haushalt


Projekt Wärmeverbund Cham wird sistiert

Um die Energie der Chamer Abwärme-Quellen zu nutzen, führte die Gemeinde Cham eine Ausschreibung durch mit dem Ziel, einen Anbieter zu finden, welcher in den Aufbau und Betrieb des Wärmeverbundes investiert. Aufgrund des attraktiven Preismodells für die potenziellen Wärmekunden erhielt im Dezember 2014 das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) den Zuschlag. Trotz des vorhandenen Potenzials gelang es nicht, genügend Wärmekunden zu gewinnen, um mit den Bauarbeiten am Wärmeverbund beginnen zu können. Deswegen hat das ewz entschieden, die Planungsarbeiten am Chamer Wärmeverbund zu sistieren. Weitere Informationen entnehmen Sie der Medienmitteilung vom 11. Oktober 2017.


Cham fördert neu Solarwärmeanlagen und den Ersatz von Öl- und Gas-Heizungen

Seit Jahren fördert die Einwohnergemeinde Cham Massnahmen zur Reduktion des Energieverbrauchs und zur Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien. Das Förderprogramm der Gemeinde Cham wurde kürzlich überarbeitet. Dabei wurden die energiepolitischen Ziele der Gemeinde Cham sowie die aktuellen nationalen und kantonalen Entwicklungen im Energiebereich mitberücksichtigt. Das überarbeitete Förderprogramm tritt per 1. Juli 2017 in Kraft. Lesen Sie mehr in der Medienmitteilung


Forum Energiestrategie 2050
Dienstag, 25. April 2017, 19.30 Uhr im Lorzensaal Cham


Alle acht Zuger Energiestädte, das Bauforum und das energienetz-zug laden Sie herzlich ein, sich über das am 21. Mai 2017 zur Abstimmung gelangende neue Energiegesetz zu orientieren. Das ausführliche Programm finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Gemeinde Cham / Bereich Umwelt


Tage der Sonne 2017
"Mit Solarenergie ein Zeichen setzen" am Samstag, 6. Mai 2017


Im Rahmen der schweizweiten "Tage der Sonne" organisiert die Energiestadt Cham am Samstag, 6. Mai 2017, die Aktion "Mit Solarenergie ein Zeichen setzen". Farbige Luftballons mit dem Aufdruck «Tage der Sonne» machen Häuser mit Solaranlagen am Aktionstag sichtbar. Interessierte können einen Informationsstand mit Solar-Rennbahn am Chamer Dorfmärt besuchen oder fünf Solaranlagen mit verschiedenen Schwerpunkten besichtigen.

Programm

09.00 – 11.30 Uhr Informationsstand am Chamer Dorfmärt mit einer Solar-Rennbahn: 
Fachleute der Schweizerischen Vereinigung für Sonnenenergie SSES, Regionalgruppe Zentralschweiz, vermitteln Wissenswertes über Sonnenenergie, stellen die SSES vor und informieren über die Chamer Aktion «Mit Solarenergie ein Zeichen setzen».

14.00 – 16.30 Uhr Besichtigung privater Solaranlagen an fünf Standorten:
Weinbergstrasse 12, Rebstock 18, Moostrasse 14, Mugerenmatt 3 und Feldstrasse 2. Die Besichtigungsstandorte sind mit einem    grossen «Tage der Sonne»-Banner markiert (s. Karte mit Besichtigungsstandorten)

Die "Tage der Sonne" vom 5. bis 14. Mai 2017 in der Schweiz finden bereits zum vierzehnten Mal statt. Viele Gemeinden, Energieversorger, Solarfirmen, Schulen und Privatleute organisieren Veranstaltungen, die auf eine saubere und nachhaltige Energieversorgung durch Sonnenenergie hinweisen sollen. Mehr Informationen Veranstaltungen in unserer Region finden Sie unter www.tagedersonne.ch

Publikationen:


Kontaktperson:
Manuela Hotz, Projektleiterin Umwelt, manuela.hotz@cham.ch, Tel. 041 723 87 77



Neue Broschüre: Vorzeigeprojekte der Energiestadt Cham

In der Einwohnergemeinde Cham hat eine nachhaltige Energiepolitik lange Tradition. Seit 2001 ist Cham Energiestadt und darf heute die höchste Auszeichnung für Energiestädte tragen: den European Energy Award Gold. Die im März 2016 erschienene Broschüre erläutert anhand konkreter Beispiele, wie sich die Einwohnergemeinde Cham für eine nachhaltige Energiepolitik einsetzt. Weitere Auskünfte erteilt Manuela Hotz, Projektleiterin Umwelt, 041 723 87 77.

Erfahren Sie mehr über die Energiestadt Cham und ihre energiepolitischen Projekte! Sie können die Broschüre hier herunterladen. Gedruckte Exemplare sind bei der Einwohnergemeinde Cham, Mandelhof, aufgelegt.


Cham ist erneut Energiestadt GOLD

Energieeffizienz und erneuerbare Energien sind das A und O der neuen Schweizer Energiestrategie hin zum Atomausstieg. Energiestädte nehmen dabei eine Schlüsselrolle ein und tragen massgeblich zur Energiewende bei. Für ihr konsequentes, langjähriges Engagement für eine nachhaltige Energiepolitik wurde Cham nun zum dritten Mal mit dem Label Energiestadt GOLD ausgezeichnet. Lesen Sie mehr in der Medienmitteilung.


ecozug: Kostenlose Effizienzberatung fürr KMU

Mit ecozug profitieren kleine und mittlere Unternehmen ab sofort von kostenloser Beratung in den Bereichen Energie, Gebäude, Mobilität und Material. Die Beratung vor Ort dauert rund 1 1/2 Stunden und beinhaltet ein Gespräch und einen Betriebsrundgang. Fachleute für Energie- und Materialfragen zeigen an Ort und Stelle auf, wo und mit welchem Aufwand Kosten gespart und die Umwelt geschont werden kann. Aus einer Auswahl von Vorschlägen wählt der Betrieb die passenden Lösungen aus und setzt diese eigenverantwortlich um. Erfahren Sie mehr unter ecozug.ch oder im Flyer.