Kopfzeile

Inhalt

Chamer Gemeindeverwaltung will bis 2030 klimaneutral werden

11. Oktober 2021

Die Einwohnergemeinde Cham geht beispielhaft voran. Bis 2030 soll die Verwaltung 60 Prozent 
weniger Treibhausgasemissionen verursachen als im Jahr 2019. Dieses Ziel hat der Gemeinderat Ende August festgesetzt. Damit unterstützt er das vom Bundesrat formulierte Klimaziel und fördert Massnahmen, um dieses zu erreichen. 

Alle Details entnehmen Sie der untenstehenden Medienmitteilung.

Georges Helfenstein, Manuela Hotz und Drin Alaj vor einer Photovoltaik-Anlage
Die Einwohnergemeinde Cham setzt sich in Sachen Klimaneutralität hohe Ziele: Gemeindepräsident Georges Helfenstein (links), Projektleiterin Manuela Hotz und Gemeinderat Drin Alaj bei der im August in Betrieb genommenen neuen Photovoltaik-Anlage auf dem Schulhaus Kirchbühl 2.

Zugehörige Objekte

Name
20211005_Medienmitteilung_CO2_neutrale_Verwaltung_2030_Cham.pdf Download 0 20211005_Medienmitteilung_CO2_neutrale_Verwaltung_2030_Cham.pdf