Kopfzeile

Inhalt

Wildtiere im Siedlungsraum: Erfolgreicher Start der Meldeplattform zug.wildenachbarn.ch

10. November 2020

Die Mitte März lancierte Meldeplattform Wilde Nachbarn im Kanton Zug wird rege genutzt. Bereits über 700 Beobachtungen wurden in den vergangenen acht Monaten gemeldet – insbesondere solche von Füchsen und Igeln. Diese Informationen helfen, Wissenslücken über die Nutzung der Siedlungsgebiete durch grössere und kleinere Wildtiere zu schliessen.

Alle Details entnehmen Sie der untenstehenden Medienmitteilung.

Reh, fotografiert in der Nähe von Neuheim
Rehe gehören bisher zu den häufiger gemeldeten Tierarten. Dieses Reh wurde in einem Waldstück in der Nähe von Neuheim fotografiert. Bild: © daviddoda / wildenachbarn.ch

Zugehörige Objekte

Name
2020.11.10_MM_Erfolgreicher_Start_WildeNachbarn_Zug.pdf Download 0 2020.11.10_MM_Erfolgreicher_Start_WildeNachbarn_Zug.pdf