Willkommen auf der Website der Gemeinde Cham



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Abfallsammlungen

Reguläre Sammlungen

ACHTUNG: Ausnahmen über Weihnachten/Neujahr

Die Abfuhr von Hauskehricht am Stephanstag, Mittwoch, 26. Dezember 2018 entfällt und wird am Freitag, 28. Dezember 2018 nachgeholt.
Alle anderen Abfuhren werden an den gewohnten Tagen durchgeführt.

Allgemein

Auf dem Entsorgungsmerkblatt finden Sie den Tourenplan und viele weitere nützliche Informationen.
Sind Sie unsicher, zu welcher Tour Ihre Strasse gehört? Einen Überblick dazu gibt der Tourenplan mit integriertem Strassenverzeichnis.

Oder nützen Sie den neuen elektronischen Sammelkalender unter www.zeba.sammelkalender.ch oder über die offizielle Website von www.zebazug.ch

-> Entsorgungsmerkblatt in weiteren Sprachen

Kontakt
Einwohnergemeinde Cham
Werkhof
Obermühlestrasse 25
6330 Cham
Tel. 041 723 87 90
werkhof@cham.ch

Betriebskehricht

Industrie- und Gewerbebetriebe können ihren Kehricht gegen eine gewichtsabhängige Gebühr entsorgen lassen. Dazu werden die 800 Liter-Container mit einem Chip ausgerüstet. Die Anmeldung erfolgt beim ZEBA (Zweckverband der Zuger Einwohnergemeinden für die Bewirtschaftung von Abfällen). Die Rechnung wird quartalsweise durch die WWZ gestellt.
Weitere Informationen zur Abfallentsorgung finden Sie unter abfall.ch.

Grün-, Garten- und Küchenabfälle (kompostierbare Abfälle)

Organische Abfälle aus Küche (Speisereste und Rüstabfälle), Garten und Grünflächen gelten als kompostierbare Abfälle. Diese können an den Sammeltagen für kompostierbare Abfälle in grünen oder als „Grüngut“ markierten Containern (140, 240, 660, 770 oder 800 Liter) bereitgestellt werden und werden gratis entsorgt. Äste und Sträucher werden auch gebündelt (max.Länge 1.5m, max.Gewicht 20kg) eingesammelt. Trockenes Laub kann in biologisch abbaubaren 140l-Säcken mit der typischen weissen Gittermusterung zur Abholung bereitgestellt werden, diese sind im Fachhandel erhältlich. Bitte keine Plastiksäcke verwenden.

Die kompostierbaren Abfälle können auch in die Kompostier- und Vergäranlage Allmig in Baar gebracht werden, wo sie täglich entgegengenommen werden.

Hauskehricht

Brennbare Abfälle, die im Haushalt anfallen und nicht wiederverwertet werden können, gelten als Hauskehricht. Wiederverwertbare oder speziell zu entsorgende Materialien gehören nicht in den Hauskehricht. Hauskehricht kann ausschliesslich in gebührenpflichtigen Zuger Kehrichtsäcken (17, 35, 60 oder 110 Liter) entsorgt werden. In Mehrfamilienhäusern und Überbauungen stehen Container zum Einwurf der vollen, gebührenpflichtigen Kehrichtsäcke bereit.

Gegen eine Gebühr von -.50/kg (Mindestgebühr CHF 2.00) kann der Hauskehricht auch im Ökihof abgegeben werden.

Karton

Karton ist sauber gebündelt der Kartonsammlung zuzuführen. In den Karton gehören auch Couverts und Papiertragtaschen. Getränkekarton, Tiefkühlpackungen sowie Karton-Waschmittelverpackungen können nicht verwertet werden und sind deshalb dem Hauskehricht zuzuführen. Der gebündelte Karton ist am Sammeltag bis 07:00 Uhr gut sichtbar am Strassenrand oder beim Containerabstellplatz bereitzustellen. Gut erhaltene Karton- und Bananenschachteln nimmt der GGZ Recycling Service Baar entgegen und gibt diese zur Wiederverwendung ab.

Karton kann auch kostenlos beim Ökihof entsorgt werden.

Papier

Das Papier wird in gebündelter Form am Sammeltag abgeholt. Papier in Tragtaschen ist nicht erlaubt. Karton, beschichtetes Papier und Couverts sind ungeeignet für die Papiersammlung. Die Bündel sind am Sammeltag bis 07:00 Uhr gut sichtbar am Strassenrand oder beim Containerabstellplatz bereitzustellen.

Papier kann auch kostenlos im Ökihof entsorgt werden.

Sperrgut

Brennbarer, sperriger Hauskehricht, der wegen seiner Grösse oder Gewicht nicht in den Kehrichtsack passt, wird Sperrgut genannt. Solche Gegenstände wie Möbel, Matratzen, Ski, Teppiche usw. können gegen eine Gebühr von -.50/kg (Mindestgebühr CHF 2.00) im Ökihof abgegeben werden.