Willkommen auf der Website der Gemeinde Cham



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Zuger Sinfonietta: 4. Abokonzert

8. Mai 2021
19:30 - 21:30 Uhr

Ort:
Lorzensaal Cham
Dorfplatz 3
6330 Cham
Preise:
CHF 68.00 / 55.00 / 38.00 Erwachsene
CHF 63.00 / 50.00 / 33.00 Gönner
CHF 25.00 / 20.00 / 15.00 Legi
CHF 10.00 Kinder
Organisator:
Zuger Sinfonietta
Kontakt:
Simon Müller
E-Mail:
info@zugersinfonietta.ch
Anmeldung:
http://www.zugersinfonietta.ch
Website:
http://www.zugersinfonietta.ch


«Bach ist Anfang und Ende aller Musik», sagte einst Max Reger. Man setzt ihn bewusst in die Konzertmitte und läd die junge Schweizerin Beatrice Berrut für den Solopart ein. Geboren im Wallis, verbringt sie ihre Kindheit auf tief verschneiten Hängen und gehört heute zu den aufstrebenden Pianistinnen der Schweiz. Der in Brunnen aufgewachsene Othmar Schoeck wurde besonders als Liedkomponist bekannt und hat das Liedhafte häufig auch in seinen Orchesterwerken einfliessen lassen. Dmitri Schostakowitsch war ein grosser Verehrer von Johann Sebastian Bach. Sein 8. Streichquartett, das hier als ein von ihm autorisiertes Arrangement für Streichorchester ertönt, ist vor allem ein autobiographisches Werk mit diversen Bezügen zu Lebenswerk und seiner Person selbst. Grundlegendes Thema des gesamten Opus sind die Noten D-eS-C-H, die Initialen Schostakowitschs.

Programm:
Othmar Schoeck
Sommernacht op. 58

Johann Sebastian Bach
Konzert für Klavier und
Orchester d-Moll BWV 1052

Johann Sebastian Bach
Konzert für Klavier und
Orchester f-Moll BWV 1056

Dmitri Schostakowitsch
Kammersinfonie op. 110a,
bearbeitet von Rudolf Barshai

Zuger Sinfonietta
Daniel Huppert, Leitung
Beatrice Berrut, Klavier

Information:
Aufgrund der sich ständig verändernden Corona-Situation muss man laufend das Programm an die aktuelle Corona-Situation anpassen. Man kommuniziert mögliche Veränderungen über die üblichen Kanäle.

Beatrice Berrut Foto: Christine Ledroit Perrin