Willkommen auf der Website der Gemeinde Cham



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Neubau des Schützenhauses in Niederwil

1957

Im 19. Jahrhundert wurden die obligatorischen Schiessübungen in einer Schiessanlage in Enikon (siehe 1697: Bau des ersten Schiesstandes) durchgeführt. Den Schützen des unteren Kreises war dies zu weit weg und sie gründeten 1907 die "Schützengesellschaft Hagendorn-Wil".
In den Nachkriegsjahren wurde die Schiessanlage in Enikon gesperrt. Aber auch die Anlage in Niederwil genügte den gesteigerten Anforderungen nicht mehr.

Der Gemeinderat stellte der Gemeindeversammlung vom 06. Mai 1956 den Antrag, in Niederwil ein neues Schützenhaus mit insgesamt 15 Scheiben für Fr. 220'000.-- zu bauen.
Die 289 Stimmberechtigten beschlossen auf Antrag aus ihrer Mitte mit 175 Stimmen, den Stand mit 18 Scheiben für Fr. 255'000.-- zu bauen. Nur 47 Stimmberechtigte stimmten für den Antrag des Gemeinderates.

Bereits am 18. Mai 1957 konnte die moderne, mustergültige Schiessanlage den Schützen übergeben werden.

Schützenhaus Niederwil, Cham
Schützenhaus Niederwil (Bildnachweis: Amt für Denkmalpflege und Archäologie des Kantons Zug, Direktion des Innern (Archiv Denkmalpflege)

zur Übersicht