Willkommen auf der Website der Gemeinde Cham



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Coronavirus - Auswirkungen auf Cham

Das Coronavirus sowie die getroffenen Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben nach wie vor einen grossen Einfluss auf das alltägliche Leben – auch in der Einwohnergemeinde Cham. Untenstehend finden Sie fortlaufend alle wesentlichen Informationen, die insbesondere die Einwohnergemeinde Cham betreffen sowie weiterführende Links zum Thema Coronavirus.

Stand: 14. April 2021

Das Wichtigste in Kürze

Die epidemiologische Lage gestaltet sich nach wie vor fragil. Der Bundesrat hat deshalb eine vorsichtige, schrittweise Öffnung verschiedener Einrichtungen beschlossen. Damit soll dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben wieder mehr Raum gegeben und zeitgleich der epidemiologischen Situation Rechnung getragen werden.

Die Einwohnergemeinde Cham unterstützt die Massnahmen und Handlungsempfehlungen des Bundes. 

Übersicht über die wichtigsten Corona-Regeln ab 19 April 2021 schweizweit:

 

  • ARBEIT: Homeoffice-Pflicht: Homeoffice ist in allen Bereichen Pflicht, in denen es ohne unverhältnismässigen Aufwand möglich ist zu Hause zu arbeiten. Maskenpflicht in Innenräumen: Wenn mehrere Personen im selben Raum arbeiten oder zusammen in einem Fahrzeug sind, müssen alle eine Maske tragen. Diese Regel gilt auch bei grossem Abstand wie z.B. in einem Grossraumbüro. 
  • RESTAURANTS: Gastronomiebetriebe können ab dem 19. April 2021 ihre Terrassen wieder öffnen. Es gilt Sitzpflicht und die Maske darf nur während der Konsumation abgelegt werden. Die Innenbereiche müssen weiterhin geschlossen bleiben. Öffnen dürfen zudem Take-aways, Schul- und Betriebskantinen sowie Hotelrestaurants für Hotelgäste. Auch Lieferdienste bleiben erlaubt.
  • PRIVATE TREFFEN UND FESTE: Bei Veranstaltungen im Freundes- und Familienkreis (z.B. Treffen und Feste) ist die erlaubte Anzahl Personen eingeschränkt. Bei dieser Anzahl werden Kinder mitgezählt. Empfehlung: Nur wenige Haushalte gleichzeitig treffen. Regel drinnen: Erlaubt sind maximal 10 Personen. Regel draussen: Erlaubt sind maximal 15 Personen. Diese Regeln gelten nur für Veranstaltungen im Freundes- und Familienkreis. Anlässe wie z.B. ein Vereinsfest, eine Versammlung oder ein Anlass in der Pfarrgemeinde sind weiterhin verboten.

  • VERSAMMLUNGEN IM ÖFFENTLICHEN RAUM: Im öffentlichen Raum (z.B. auf Spazierwegen, in Parkanlagen oder auf Plätzen) gilt: Menschenansammlungen mit mehr als 15 Personen sind verboten.

  • LÄDEN UND MÄRKTE: Alle Läden (auch solche des nicht-täglichen Gebrauchs) sind geöffnet, die Anzahl der Kundinnen und Kunden wird allerdings beschränkt. An all diesen Orten gelten Maskenpflicht und Abstandhalten, auch für Einkaufszentren als Ganzes. 
  • ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICHE EINRICHTUNGEN: Öffentlich zugängliche Freizeit- und Unterhaltungsbetriebe können ab dem 19. April 2021 neben den Aussenbereichen auch ihre Innenbereiche wieder öffnen. Hier gelten ebenfalls Kapazitätsbeschränkungen, Maskentragpflicht und Abstandhalten.
  • VERANSTALTUNGEN: Veranstaltungen können draussen neu mit 100 Personen (z.B. Fussballspiele) sowie mit 50 Personen drinnen (z.B. Theater oder Konzerte) stattfinden. Es gilt eine Sitz- und durchgängige Maskenpflicht.
  • SPORT UND KULTUR: Auch die Vorgaben für Aktivitäten im Sport und Kultur-Bereich für Erwachsene werden weiter gelockert: Erlaubt sindbei solchen Aktivitäten jeweils Gruppen von maximal 15 Personen; Auch Wettkämpfe im Erwachsenen-Breitensport sind unter diesen Bedingungen wieder erlaubt. Weiterhin nicht erlaubt sind in Innenräumen Sportarten mit Körperkontakt.
  • JUGENDLICHE: Jugendliche unter 20 Jahren dürfen den meisten sportlichen und kulturellen Aktivitäten nachgehen. Zudem sind Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit wieder zugänglich.
  • MASKEN: An vielen öffentlichen Orten gilt Maskenpflicht. Z.B. in Geschäften, im öV etc. Auch in den Schulen des Kantonas Zug gilt ab Sekundarstufe l eine Maskenpflicht. Als Faustregel des BAG gilt: Tragen Sie immer eine Maske, wenn Sie nicht zu Hause sind und den Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht druchgehend einhalten können. 
  • HANDHYGIENE UND ABSTANDHALTEN: Hygienemassnahmen bleiben wichtige Schutzmassnahmen; der Bundesrat und die Kantonsregierung setzen weiterhin stark auf eigenverantwortliches Handeln.

WEITERE WICHTIGE REGELN UND HINWEISE:

  • Für Mitarbeitende von Unternehmen, die über ein Testkonzept verfügen und der vor Ort tätigen Belegschaft mindestens einmal pro Woche Testungen anbieten, entfällt bei ihrer beruflichen Tätigkeit die Kontaktquarantäne. Für geimpfte Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen können die Heime die Maskenpflicht aufheben. Dies gilt auch für Bewohnerinnen und Bewohner, die von einer Covid-19 Infektion genesen sind.
  • Für  Einreisende aus  bestimmten Gebieten in die Schweiz gilt eine Quarantänepflicht von zehn Tagen. Bei der Rückkehr aus einem Risikogebiet melden Sie sich bitte innerhalb von zwei Tagen bei der zuständigen kantonalen Behörde und befolgen Sie deren Anweisungen. Die Kosten der Quarantäne müssen von den Einreisenden selbst übernommen werden. Eine aktuelle Liste der Länder, die von der Quarantänepflicht betroffen sind, finden Sie unter https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html
  • Die Einwohnergemeinde Cham unterstützt die Massnahmen und Handlungsempfehlungen von Bund und Kanton. Alle Chamerinnen und Chamer sind aufgerufen, die Schutzempfehlungen zu befolgen. Oberste Priorität hat der Schutz der Bevölkerung und der Mitarbeitenden.
  • Die Hirslanden AndreasKlinik Cham Zug bietet ein Corona-Testcenter, in welchem speditiv gegen Online-Anmeldung Corona-Tests vorgenommen werden können.

Der Gemeinderat appelliert an alle Chamerinnen und Chamer, sich verantwortungsbewusst und solidarisch zu verhalten sowie sich gegenseitig zu unterstützen. In einer Videoansprache richtet Gemeindepräsident Georges Helfenstein im Namen des gesamten Gemeinderates seinen Dank und positive Gedanken in der von Corona geprägten Zeit an die Bevölkerung. Die Video-Grussbotschaft findet sich auf dem offiziellen Video-Kanal.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Dienstleistungsangebot der Verwaltung

Der Betrieb der Gemeindeverwaltung wird aufrechterhalten. Seit Montag, 1. März 2021, werden Dienstleistungen der Einwohnergemeinde auch wieder ohne vorgängige Anmeldung/Terminvereinbarung angeboten. Damit sind auch spontane Besuche wieder möglich. Alle Chamerinnen und Chamer werden jedoch weiterhin darum gebeten, zu prüfen, ob ihre Anliegen, Fragen oder Dienstleistungen telefonisch, per Mail oder online bezogen werden können. Digital lassen sich bspw. zahlreiche Dienstleistungen über die Onlinedienste auf www.cham.ch beziehen. In allen Räumlichkeiten, wo ein persönlicher Kontakt stattfindet, werden nach wie vor verschiedene Vorkehrungen der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln gemäss Schutzkonzept dienen. 

Speziell zu erwähnen ist das Dienstleistungsangebot des Notariats. Aufgrund der Empfehlungen des BAG weisen wir Sie auf die Möglichkeit des Vorsorgeauftrags oder der Patientenverfügung hin. Laut dem BAG besteht auch mit den grössten Vorsichtsmassnahmen bedauerlicherweise das Risiko, dass sich insbesondere Risikogruppen mit dem Coronavirus anstecken und einen schweren Krankheitsverlauf durchmachen. Der Vorsorgeauftrag dient dazu, die Zuständigkeiten bei Verwaltung des Einkommens und Vermögens, der Betreuung des Zahlungsverkehrs, der Vertretung in rechtlichen Angelegenheiten etc. abzudecken. Die Patientenverfügung beinhaltet Fragen, Werte und Haltungen zu Ihrer Einstellung in Bezug auf Gesundheit und Krankheit. Hier kann festgelegt werden, welchen medizinischen Massnahmen Sie im Falle einer Urteilsunfähigkeit zustimmen und welche Sie ablehnen. Gerne berät Sie das Notariat in solchen und anderen Fragen: Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns. Eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

 

2. Veranstaltungen in Cham

Ab dem 19. April 2021 sind Veranstaltungen in Cham mit eingeschränkter Kapazität (draussen neu mit 100 Personen, z.B. Fussballspiele, sowie drinnen neu mit 50 Personen, z.B. Theater oder Konzert) grundsätzlich wieder möglich. Bitte konsultieren Sie die Veranstaltungskalender der Gemeinde oder des Lorzensaals, um sich über konkrete Durchführungen zu informieren.

 

3. Betreuungs- und Schulsituation

Seit dem 26. Oktober 2020 gilt an den gemeindlichen Schulen für alle Erwachsenen sowie die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I eine Maskenpflicht. Im Unterricht gilt die Maskenpflicht, wenn der erforderliche Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Die Masken werden durch die Schulen zur Verfügung gestellt. Ebenso führt der Kanton Zug an allen Schulen ab der 4. Klasse der Primarstufe sogenannte Corona-Reihentests durch. Diese Massnahmen werden bis auf Weiteres bis zu den Sommerferien weitergeführt.

Bei den anderen Klassenstufen wird der Unterricht so gestaltet, dass die Vorgaben von Bund und Kanton und insbesondere die Distanz- und Hygieneregeln eingehalten werden können. Für Eltern sind die Schulareale grundsätzlich geschlossen. Bei den Modularen Tagesschulen gelten die gleichen Prinzipien wie für den Schulbetrieb. Insbesondere beim Mittagstisch wird sichergestellt, dass Personenaufkommen zeitlich bzw. örtlich gestaffelt werden und die Essensausgabe ohne Selbstbedienung erfolgt.

Weitere Informationen, Schutzkonzepte sowie alle offiziellen Schreiben finden sich auf der Schul-Website: www.schulen-cham.ch

 

4. Schul-/Sportanlagen, gemeindliche Betriebe, öffentliche Plätze 

Aussen und Innenbereiche von Sportbetrieben sind, unter Einhaltung verschiedener Massnahmen, wieder geöffnet. Grundsätzlich darf Sport in Gruppen mit bis zu 15 Personen getrieben werden. Auch Wettkämpfe sind unter diesen Voraussetzungen wieder erlaubt. Draussen muss dabei entweder eine Maske getragen oder der erforderliche Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden. In Innenräumen muss grundsätzlich sowohl die Maske getragen als auch der Abstand eingehalten werden. Von den Regeln ausgenommen sind Kinder unter 20 Jahren. 

Das Hallenbad Röhrliberg ist ab dem 19. April 2021 wieder geöffnet, allerding gilt aufgrund der neuen Vorgaben ein stark eingeschränkter Einlass. Dies kann zu längeren Wartezeiten führen, wofür das Hallenbad-Team um Verständnis bittet

Die Gemeindebibliothek Cham ist geöffnet. Da die Massnahmen rasch ändern können, bitten wir Sie die aktuellen Öffnungszeiten jeweils auf der Website der Bibiliothek zu überprüfen. Weitere Informationen finden sich auf www.bibliothek-cham.ch.

In öffentlichen Grünanlagen und auf Spielplätzen sind spontane Menschenansammlungen von mehr als 15 Personen nach wie vor verboten. Es gelten zudem die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln. Die Gemeinde hat auf allen Spielplätzen, in den Parkanlagen etc. entsprechende Hinweistafeln aufgestellt.

 

5. Corona-Testcenter in der Hirslanden AndreasKlinik Cham

Das BAG empfiehlt allen Personen mit COVID-19-Symptomen, sich testen zu lassen. Die AndreasKlinik Cham Zug betreibt seit Juli 2020 ein Corona-Testcenter. Dieses befindet sich direkt neben dem Notfalleingang. Im Testcenter können sehr speditiv, ohne Warteschlange, gegen Online-Anmeldung Corona-Tests vorgenommen werden. Alle Informationen zum Corona-Testcenter in Cham finden Sie unter diesem Link: 

https://www.hirslanden.ch/de/andreasklinik-cham-zug/centers/corona-test-zentrum.html

 

6. «Hey Zug» - Kampagne zur Gesundheitsförderung während der Corona-Pandemie des Kantons Zug

Das Amt für Sport und Gesundheitsförderung lanciert die Kampagne «Hey Zug - so ent-
steht Lebensfreude» zur Förderung und Stärkung der psychischen und physischen Ge-
sundheit. Ziel ist es mit verschiedenen Challenges die individuelle Lebensfreude der Zugerinnen und Zuger in Zeiten von Corona zu fördern. 

Weitere Informationen zur Kampagne und den verschiedenen Challenges finden Sie unter: www.hey-zug.ch.

 

7. Weiterführende Links mit allgemeinen Informationen zum Coronavirus

Eine Übersicht über die bisher getroffenen Massnahmen im Kanton Zug finden sich hier: https://www.zg.ch/behoerden/gesundheitsdirektion/amt-fuer-gesundheit/corona

Laufend aktualisierte Nachrichten, Empfehlungen etc. finden sich auf der Seite des BAG: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov.html

Eine aktuelle Liste der Länder, die von der Quarantänepflicht betroffen sind, finden Sie unter https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html

Untenstehend finden Sie auch eine Übersicht mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu den vom Bund getroffenen Massnahmen bezüglich der aktuellsten Massnahmen.


Ab dem 14. April  2021 gelten schweizweit diese Massnahmen gegen das Coronavirus.
Ab dem 14. April 2021 gelten schweizweit diese Massnahmen gegen das Coronavirus.
Dokumente Schutzkonzept_EWG_Cham_V8.0.pdf (pdf, 701.8 kB)
Schutzkonzept_Musikschule_Cham_2020_11_09.pdf (pdf, 696.6 kB)
2021.02.25_MM_Verwaltungs-Dienstleistungen_Schalterbetrieb_wieder_ohne_Voranmeldung.pdf (pdf, 445.0 kB)
20210222_Schutzkonzept_MTS_Cham.pdf (pdf, 697.0 kB)
Schutzkonzept_Turnhallen_Cham_V8.0.pdf (pdf, 687.5 kB)
MM_Hey_Zug.pdf (pdf, 75.2 kB)
20210408_Schutzkonzept_Schulen_Cham.pdf (pdf, 815.7 kB)
FAQ_Massnahmenlockerung_per_19.4.2021.pdf (pdf, 168.2 kB)
Schutzkonzept-HABA_EWG-Cham_2021.04.19.pdf (pdf, 731.9 kB)


Datum der Neuigkeit 14. Apr. 2021