Willkommen auf der Website der Gemeinde Cham



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Beratung und Informationen


Hier finden Sie eine Übersicht zu den verschiedenen Beratungs- und Informationsstellen rund um das Thema Gesundheit.

Alzheimervereinigung Zug: 041 760 05 60
Die Schweizerische Alzheimervereinigung Zug bietet Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen sowie Fachleuten Beratung und Informationen.

Ambulante Psychiatrische Dienste (APD): 041 723 66 00
Der APD für Erwachsene ist die ambulante Zuger Fachstelle für Erwachsene mit psychischen Problemen.
Der APD für Kinder und Jugendliche ist die ambulante Zuger Fachstelle für Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen und für ihre Eltern.

Anonyme Alkoholiker, Hotline: 0848 848 885
Die Hotline der Anonymen Alkoholiker Schweiz steht Ihnen rund um die Uhr vertraulich zur Verfügung: Für einen ersten Kontakt zu den Anonymen Alkoholikern oder für Fragen zur Alkoholkrankheit.

Blaues Kreuz, Telefon-Beratung: 062 837 70 10
Kostenlose Informationen und Beratung für Betroffene und Angehörige rund um das Thema Alkohol und Sucht durch Blaues Kreuz.

Diabetes-Gesellschaft Zug: 041 727 50 64
Das Beratungsteam der Diabetes-Gesellschaft Zug geht auf Ihre persönliche Situation ein und schult Sie, damit Ihre Lebensqualität erhalten bleibt und das Risiko von Spätkomplikationen vermindert wird.

Krebsliga Zug: 041 720 20 45
Die Krebsliga Zug begleitet, unterstützt und beratet Krebsbetroffene Menschen und ihre Angehörigen. Die Beratungsstelle steht allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Kantons Zug kostenlos zur Verfügung.

Lungenliga Zentralschweiz: 041 429 31 10
Die Lungenliga Zentralschweiz bietet Menschen mit Lungenerkrankungen und Atembehinderungen eine persönliche Begleitung mit individueller Beratung.

Multiple Sklerose Gesellschaft Regionalgruppe Zug: 041 750 36 87
Die MS Gesellschaft Regionalgruppe Zug trifft sich regelmässig zu unterschiedlichen Anlässen und Ausflügen.

Palliativ Zug: 041 729 29 20
Die Fachstelle Palliativ Zug informiert Sie rund um die Palliative Care (Betreuung und Behandlung von Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen oder chronisch fortschreitenden Krankheiten) und die spezialisierten Angebote.

Parkinson Schweiz, Hotline: 0800 80 30 20
Neurologen beantworten gratis medizinische Fragen zur parkinsonschen Krankheit.

Patientenstelle Zentralschweiz: 041 410 10 14
Bei der Patientenstelle Zentralschweiz erhalten Sie Auskünfte über PatientInnenrechte, Beurteilungen von Rechnungen für medizinische Leistungen, Beratungen bei Verdacht auf Behandlungsfehler sowie Beratungen bei Versicherungsfragen oder Vermittlungen bei Konflikten.

Pro Infirmis, Beratungsstelle Zug: 058 775 23 23
Pro Infirmis leistet und vermittelt Beratung und Unterstützung für Menschen mit geistiger, körperlicher und psychischer Behinderung und ihre Angehörigen. Zudem führt Sie eine Fachstelle für hindernisfreies Bauen.

Rheumaliga Zug: 041 750 39 29
Die Rheumaliga Zug berät und informiert betroffene Menschen über rheumatische Erkrankungen und deren Auswirkung.

Selbsthilfe, Kontaktstelle des eff-zett: 041 725 26 15
Die Kontaktstelle Selbsthilfe des eff-zett informiert und unterstützt Menschen auf der Suche nach der passenden Selbsthilfegruppe im Kanton Zug. Zudem berät und vernetzt sie Betroffene, Angehörige und Fachpersonen.

Schwerhörige und Gehörlose, Beratungsstelle: 041 228 63 39
Die Beratungsstelle berät vertraulich, individuell und nimmt Rücksicht auf die kommunikative Situation von Menschen mit Hörbehinderung.

Sehbehinderung Zentralschweiz, Fachstelle: 041 485 41 41
Die Fachstelle Sehbehinderung Zentralschweiz bietet für Menschen mit Sehbehinderung und deren Angehörige Information, Beratung, Rehabilitation und Schulung an.

Suchtberatung: 041 728 39 39
Die Suchtberatung beratet Sie bei allen Fragen im Zusammenhang mit dem Konsum verschiedener Substanzen (z.B. Alkohol, Cannabis, Kokain) oder mit substanzungebundenen Abhängigkeiten (z.B. Glückspielsucht, Kaufsucht). Sie erhalten Auskunft, Rat und Hilfe bei Suchtgefährdung, Missbrauch und Abhängigkeit von legalen und illegalen Suchtmitteln sowie bei abhängigem Verhalten.